Welser Paradeunternehmen feiert seine Geschichte
20. Dez 16

Welser Paradeunternehmen feiert seine Geschichte

Festlicher Anlass für die Richter Pharma AG in Wels und rubicom – ein umfangreiches Geschichtsprojekt von rund zweieinhalb Jahren Dauer fand seinen feierlichen Abschluss und war somit ein weiterer Höhepunkt in einem ohnehin ereignisreichen Herbst.

Zurück zur Übersichtsseite

So wurde in den geschichtsträchtigen Räumlichkeiten der ehemaligen Kunstmühle Wels am 6. Oktober 2016 gleich zweimal der Akzent auf die jahrhundertelange Unternehmensgeschichte der Richter Pharma AG gelegt: Eigentümer Florian Fritsch präsentierte die 240 Seiten starke Chronik unter dem Titel „Die Richter DNA. Genetic History, Genetic Future. Von der Apotheke zum internationalen Pharma-Unternehmen“ der Öffentlichkeit. Als ein florierendes Unternehmen erwirtschaftete die Richter Pharma AG 2015 einen Umsatz von 493 Mio. Euro und bietet ca. 400 Personen einen Arbeitsplatz. Die Richter Pharma AG gehört zu den Leitbetrieben Österreichs und zu den innovativsten Unternehmen des Landes.

Zwar feiert das Unternehmen heuer sein 100-jähriges Bestehen und rückt die Verschmelzung der beiden Welser Unternehmerfamilien Richter und Fritsch in den Mittelpunkt. Betrachtet man allerdings die Keimzelle des Unternehmens, die Adler Apotheke am Welser Stadtplatz, so lässt sich die Geschichte auf 440 Jahre zurückverfolgen. Das Buch „Genetic History, Genetic Future“ zeigt, wie es gelingen konnte, aus diesem Fundament einer traditionellen Apotheke ein modernes, in Produktion wie Pharma-Logistik führendes Pharmaunternehmen zu formen. Wie kein anderes Unternehmen der Branche spannt die heutige Richter Pharma AG den Bogen von den alchemistischen Apothekeranfängen der frühen Neuzeit hin zum integrierten Pharmahersteller und Gesundheitsdienstleister des 21. Jahrhunderts. Auf 240 Seiten erstrecken sich eine spannende Unternehmensgeschichte und zahlreiche Abbildungen aus dem Unternehmensarchiv der Familie Fritsch.

Zurück zur Übersichtsseite